Mittwoch, 16. November 2011

Es ist vollbracht!

Wie angekündigt, habe ich die letzten beiden Tage an meiner Military-Jacke weiter gearbeitet.

Ich habe den Kragen abgetrennt und erneut angenäht. Nun gefällt er mir auch :)
Dann habe ich die Ärmelsäume versäubert. Den Wollstoff habe ich umgeschlagen, gebügelt und die Nahtzugabe mit dem Hexenstich unsichtbar angenäht und anschließend das eingeschlagene Futter mit dem Matrazenstich angenäht.
Ebenso habe ich auch den Saum der Jacke versäubert. Es fehlten dann nur noch die Knöpfe und die Schließen. Und schon war das gute Stück fertig....
Kann mich bitte mal wer kneifen? Ich habe diese Jacke wirklich fertig???

Der Verschluß sind Rockhaken, die mir stabiler erschienen als Mantelhaken.

Und so beende ich nach knapp zwei Monaten meine Military-Jacke nach Burda. Was habe ich daraus gelernt?
IMMER EIN PROBETEIL MACHEN! und NIMM DIR ZEIT, MACH ES IN RUHE!
Jetzt werde ich mich erstmal aufs Sofa kuscheln und meine neue Burda durch blättern.

Kommentare:

  1. Yeah, du bist fertig! Die Jacke sieht ganz super aus! Wunderschön!
    Hach, ich sollte mich auch mal trauen...

    AntwortenLöschen
  2. Gratulation zum Beenden dieser schicken Jacke. Toll wie du dich durchgebissen hast.

    AntwortenLöschen