Montag, 9. April 2012

Schwarz-Grünes Patchwork - FINALE

Für den gestrigen Besuch meiner Familie waren mein lieber Technik-Fraggel und ich am Anfang der Woche in unserer WG-Küche fleißig zu Werke gegangen. Denn mit leeren Händen wollten wir auch nicht zum Ostersonntäglichen Grillen vorbei kommen. Und so zauberten wir Pralinen - limited Edition (Knuspriges Marzipan mit Mandelkrokant und Baileys-Pralinen).


Schmecken tun sie sehr lecker und ich glaube, meine Familie hatte sich sehr gefreut.


Den heutigen Tag verbringe ich dann wieder daheim und widmete mich meinem zweiten Patchwork-Projekt.
Leider konnte ich ein paar Stunden lang keine Fotos machen, da ich erst die Akkus für die Camera laden musste. Aber pünktlich zum Finish waren sie dann aufgeladen.

Ich musste an dem Patchwork nur noch die Rückseite zuschneiden und die Ränder mit einem breiten Streifen einfassen.



Mir gefällt es sehr gut und ich bin ein wenig traurig, dass ich es abgeben werde. Aber ich kann es dann ja immer, wenn ich meinen lieben Technik-Fraggel besuche, ansehen :)

Am Rand habe ich seine Initialen und meinen Schmetterling gestickt.



Bei diesem Patchwork lernte ich, dass nicht alles, was schwer aussieht, auch schwer zu nähen ist. Ihr erinnert euch an meine leichte Panik vor dem Mittelblock? Und dann war er doch so einfach zu nähen...

Kommentare:

  1. Wie lecker die Pralinen aussehen! *mampf*
    Und das Patchwork - ein Traum! Wehe, wenn sich der Technik-Fraggel nicht freut *Nudelholz schwing* XD

    AntwortenLöschen
  2. Haben uns sehr über die Pralinen gefreut.Aber noch keinen probiert,denk aber mal das sie mega gut schmecken.Muß etwas an meine Linie denken,obwohl sie ist ja schon hin :-(((.Nochmal ganz Lieben Dank dafür!!!

    AntwortenLöschen