Montag, 7. Mai 2012

Stück für Stück total Verrückt

Meiner Mama hat mein Crazy gefallen, so dass ich ihr eines zum Muttertag schenken werde (was mit ihr abgesprochen ist, daher darf ich das hier ruhig schreiben). Eigentlich habe ich aus geschichtlichen Gründen einen Groll gegen diesen "Feiertag" - doch meiner Mama mache ich gerne eine Freude. Und ich würde sie auch unabhängig von diesem Tag an jedem anderen Tag ehren. Meine Mutti ist halt doch die Beste. Widerworte sind zwecklos.

Diesen Anlass nutze ich dann auch gleich, um genauer zu dokumentieren, wie man ein Crazy herstellt.

Als erstes überlegt man sich, wie groß es denn werden soll. Bei mir wird ein Quadrat von 25x25cm entstehen. Also schneide ich eine Schablone in 27x27cm zu (inkl. Nahtzugaben).Aus der Restekiste ziehe ich einen Stoff heraus und schneide ein Quadrat mittels dieser Schablone zu (ich lasse immer noch großzügig Rand, da ich erst nach Fertigstellung des Quadrats aufs Maß zuschneide).


Nun ziehe ich aus der Restekiste einen kleinen Rest heraus und begradige die Kanten. Damit es interessant wird, wähle ich gerne ein Pentagon oder ein Dreieck. Diese nähe ich mittig auf meinen so eben zugeschnittenen Trägerstoff.



Nun kommt ein weiterer Rest ins Spiel. Am besten einer, der sowieso schon eine gleich lange Kante wie mein grünes Reststück hat (andernfalls halt zurecht schneiden) und nähe es rechts auf rechts an die Kante.


Einmal Ümbegeln und die Kanten angleichen.


Dann einen weiteren Rest nehmen und an eine andere Kante feststeppen.


Nach Ümbügeln wieder die Kanten gerade machen (sehr nützlich dazu finde ich einen Sublimatstift)



Genauso setze ich an jede weitere Kante meines mittleren Reststückes weitere Stoffreste an.


Und dann an die so entstandenen neuen Kanten.


Mit der Form der Reststücke kann man eine ganze Menge spielen und variieren. Momentan vermeide ich noch Rundungen, aber irgendwann möchte ich mich auch daran wagen.

Auf jeden Fall macht man so weiter, bis der Trägerstoff voll ist.



Und dann kann man mit dem so entstandenen bunten Werk lustig weiter arbeiten.

Natürlich kann man ein Crazy auch von Grund auf planen. Aber ich finde es so interessanter, da man wirklich nicht weiß, wie es später aussehen wird. :)
Mehr aber verrate ich von diesem Patchwork nicht, schließlich möchte ich meine Mama doch noch ein wenig überraschen....

Kommentare:

  1. Das ist wirklich ne tolle Idee um die Restekiste zu verkleinern. Hm bei meiner riesen Restekiste müsste ich wohl nen riiiesen Patchwork machen XD

    AntwortenLöschen
  2. Ganz lieben Dank für Deine lieben Worte.Hab Dich auch ganz dolle lieb.Das lange WE bei Dir war einfach tooolll!Bussy Drück Dich ganz dolle

    AntwortenLöschen