Montag, 24. September 2012

Das Ende einer Ära

Unzählige Stunden im Sonnenschein, doppelt soviele (zumindest gefühlt) im Sturm, Regen und Schnee.
Eine Vielzahl von Bücher, um die 5 MP3-Player.
Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Stunden Verspätungen und Nerven.
Kopfschmerzen, randalierende Ultras, eiskalte Füße.
Permanenter Schweißgeruch im Sommer, Matsch im Winter.
Gegen Kyrill kämpfend und dann doch abends im Stich gelassen, Hartz4-TV direkt live vor Ort.
Grölende Fußballfans und tanzende Betrunkene.
Mit Rotstift Hausaufgaben korrigierend, ohne Musik im Ohr die Menschen um einen herum ausblendend.

12 Jahre regelmäßiges Zug- und Busfahren. Wahrlich eine Ära....die heute zu Ende ist:





Mein Wagen, ich korrigiere: mein NEUwagen.

Schwarz, schnittig...meiner!

Kommentare:

  1. Schick, kann mit meinem Clio konkurieren. :D
    Dann ist es fest, du kommst uns im Frühjahr besuchen. *drück*

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin neidisch. Den würde ich auch nehmen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich musste echt lachen als ich deinen Post gerade gelesen hab... Hartz IV TV live, so wahr! :D Ich sitz grad an meiner Abschlussarbeit und kann's kaum erwarten, dass diese Ära auch bei mir bald zu Ende ist ;)
    Liebe Grüße - Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich bedenke, dass zu Studienzeiten das einstündige Zug- und Busfahren meine einzige Freizeit war...froh bin ich trotzdem, dass ich mir das kostenlose Sozialkino nicht mehr antun muss.

      Löschen
  4. Das Ende einer Ära ... oder der Anfang einer Ära? :-) Herzlichen Glückwunsch jedenfalls!

    AntwortenLöschen
  5. Ich werde ihn heimlich Herbert nennen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin schon mit Justus mitgefahren.Ein tolles Auto.Wünsche Dir noch ganz lange Freude mit Justus,Drück Dich

    AntwortenLöschen