Montag, 22. Oktober 2012

Erster Rückschlag

Ich habe einen ersten und fiesen Rückschlag zu verbuchen.

Ich habe mich endlich mal an den Zuschnitt der Bermuda-Shorts gemacht. Auf ein Probestück verzichte ich, ich gebe 2cm Nahtzugabe dazu und sollte es irgendwo knapp werden, kann ich aus dieser ja noch einiges rausholen.

Nach dem Zuschnitt habe ich dann auch flux angefangen zu nähen und war begeistert, dass die Hose an sich eigentlich nicht schwer zu nähen ist - immerhin hat sie ja auch keine trickigen Details.
Als ich dann beim Zusammennähen der Bein-nähte war, der Schock: ich habe die beiden Hinterbeine identisch verarbeitet! Soll heißen....ich habe zweimal ein linkes Hinterbein. Ich grübelte, ob ich die Nähte bei den Abnähern wieder aufbekomme, ohne beim Stoff Fäden zu ziehen. Verwarf dies aber direkt als hoffnungsloses Unternehmen. Also der Ausweichplan: Stoff nachkaufen. Mit einem Verschnittrest ging ich zu meinem Stoffladen, doch der Rest aus der Restekiste war scheinbar wirklich der allerletzte Rest. Also spontane Notlösung: ich fange von vorne an. Mit neuem Stoff. *seufz*

Meine Ausbeute daher:


Diesmal ist es ein Schurwolle-Polyester-Mischgewebe. Und ich habe nur noch 18 Tage Zeit.

Ich habe daraus eine Lehre gezogen: ich nähe nie wieder, wenn ich Migräne habe.

Aber zum Glück kann ich einen kleinen Erfolg verzeichnen, was mir ein wenig den Zeitdruck nimmt. Ich habe mich für das "Obenrum" entschieden.
Die letzten beiden Wochen nutzte ich, um nach einer schwarzen Bluse Ausschau zu halten. Und habe eine gefunden, die schön schlicht ist (irgendwie habe ich das Gefühl, dass momentan Blusen wahlweise mit viel Rüschen, Ausschnitt bis zum Bauchnabel, transparenten Stoffen und/oder Abnäher, die irgendwo aber nicht da wo sie sollten sitzen, schwer in Mode sind).






Und sie hat mich inklusive Versand gerade mal 18€ gekostet.
Sie wurde zwar als "figurumspielend" angepriesen, aber an meiner Püppi sieht man das nicht unbedingt.
Aufgrund des Zeitmangels werde ich an der Bluse keine Änderungen vornehmen. In Zukunft aber werde ich sie dezent meinem Geschmack und meinem Stil anpassen.

Für das Betriebsfest aber plane ich, eine Weste zu tragen.



Mit der Weste greife ich noch einmal das "Detektiv-Motiv" auf, welches sich für mich ja schon in der Hose verbirgt. Die Weste erinnert mich an die alten Sherlock Holmes Darstellungen.
Meinen Tribut an den wesentlich modernen Sherlock werde ich aber bestimmt auch noch irgendwann zollen.

Kommentare:

  1. Das "Obenrum" finde ich super!!! Auf die Hose bin ich megagespannt...

    AntwortenLöschen
  2. Also in dem Outfit wirst du definitiv auffallen!! :)
    Schade dass du bei der Hose erstmal einen dummen Fehler gemacht hast... das ist sooo ärgerlich wenn man keinen Stoff mehr hat und sich irgendwo verschnitten hat. Ist mir leider auch schon mehr als einmal passiert... >.< Aber wenigstens hast du einen schönen Ersatz bekommen. Toi toi toi dass du jetzt zügig und ohne weiteren Fehler vorankommst!

    AntwortenLöschen
  3. Ui, das mag ich!
    Wird klasse an dir aussehen, mein Liebes!!

    AntwortenLöschen